head nrw israel forum

nrw israel forum

Im Jahr 2010 fand erstmals in Bochum ein NRW-Israel-Forum statt. Aus Verbundenheit zu unserem Schirmherrn Shimon Peres und auf seinen besonderen Wunsch hin, analysiert dieses Forum die deutsch - israelischen Beziehungen, stellt die Innovationen Israels vor und berichtet über bilaterale Projekte. Durch die jährliche Veranstaltung setzt HERAUSFORDERUNG ZUKUNFT aber auch ein deutliches Zeichen der Solidarität mit dem Staat Israel und jüdischem Leben. Das NRW-Israel-Forum findet stets in engem Austausch mit der Botschaft des Staates Israel in der Bundesrepublik Deutschland statt.
 
Prominente Referenten aus Deutschland und Israel nutzen das Forum, um nicht nur die aktuelle politische Entwicklung vorzustellen, sondern um auch den Status Quo der vielfältigen Kooperationen zu erläutern.

 

Ablaufplan des NRW-ISRAEL-FORUM 2017 als PDF Datei

NRW-ISRAEL-FORUM 2017
20. November 2017 * 15.00 – 19.00 Uhr
Ev. Gemeindezentrum St. Vinzentius, Kattenstraße 3, 44805 Bochum
 
Zum 7. Mal veranstaltet HERAUSFORDERUNG ZUKUNFT ein NRW-ISRAEL-FORUM. Die Veranstaltung dient der Intensivierung der deutsch-israelischen Beziehungen, zudem sprechen Persönlichkeiten aus Politik, Medien und Gesellschaft über neue Entwicklungen in Israel, stellen Land und Alltag vor und analysieren die politischen Entwicklungen.
 
Referenten in diesem Jahr sind u.a.  Bürgermeisterin Erika Stahl (Bochum), Avraham Nir-Feldklein (Gesandter des Staates Israel in der Bundesrepublik Deutschland) Oberbürgermeisterin Henriette Reker (Köln), Julia Klöckner (stellv. Bundesvorsitzende der CDU und CDU Landesvorsitzende Rheinland-Pfalz), Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Jürgen Rüttgers, Abraham Lehrer (Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland), Pater Nikodemus Schnabel (Jerusalem, Prior-Administrator der Dormitio-Abtei), Dr. Georg Röwekamp (Repräsentant Deutscher Verein vom Hl. Land in Jerusalem), Reinhold Robbe (ehem. Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft), Yossi Beilin (ehem. Wirtschaftsminister des Staates Israel), Kerstin Müller (Direktorin der Heinrich Böll-Stiftung in Israel) und Dr. Susanne Glass (ARD Korrespondentin Tel Aviv).
 
Der Eintritt zum Forum ist frei. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0234 / 890 15 80 erforderlich. Einlass: 30 Minuten vor Veranstaltung. Aktuelle Infos auch unter: www.facebook.de/herausforderungzukunft